Katharina Aguilar Boehmert über die Macht des physischen Ortes in Zeiten der digitalen Transformation

Shownotes

„Niemand von uns legt heutzutage das Smartphone länger als einige Stunden bewusst beiseite“ – Katharina Aguilar Boehmert ist selbst das Paradebeispiel für den vernetzten Gast. Sie liebt Technologien und geht mit ihren Daten offenherzig um. Dass dies nicht alle Gäste mögen, ist eine der Challenges, die sie mit ihrer Agentur 7Places „accepted“. Denn der sorgsame Umgang mit persönlichen Daten ist in einer zunehmend vernetzten Guest Journey genauso Prämisse wie das perfekte Zusammenspiel von Identität, Technologie und Design in einem Raum.

Wann ein Hotel smart ist, welche Länder in puncto smarte physische Orte besonders experimentierfreudig sind und wieso die Verantwortung, die ein physischer Raum trägt, oftmals noch unterschätzt wird – darüber sprechen wir mit Katharina in dieser Podcast Episode. Außerdem zu hören: Was der „7th Place“ für die junge Gründerin bereithält.

Die Themen des elevatr-Talks mit Katharina Aguilar Boehmert im Überblick

• Interdisziplinäres Founder-Quartett: Katharina Aguilar Boehmert, Vanessa Borkmann, Bianca Unger und Frank Dittel (ab 03:10)

• 7Places to be: Von Smart Hotel über Gastrospace bis hin zu Smart Destination (ab 04:41)

• Je mehr Technologie desto smarter?! Warum es in Katharinas Augen nicht DAS smarte Hotel gibt (ab 07:07)

• Ob Nagelstudio oder Hotelprojekt: Space follows identity! (ab 09:13)

• Detox is a must: Welche Verantwortung übernimmt der physische Raum dabei? (ab 12:30)

• Alle Macht den Daten: Wie viel darf und sollte ein Hotel über seine Gäste wissen? (ab 14:37)

• Open Data und Co-Everything: Die Zukunftsthemen der Branche (ab 19:30)

• Japan, Korea, China, Singapur, Dubai, Russland: Was diese Länder in puncto physische Orte gemeinsam haben (ab 26:30)

• Ankunft am „7th Place“: Warum dieser Ort für Katharina Running Gag und Vision zugleich ist (ab 31:49)

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.